Mittelalter zum Anfassen

Historische Fakten, Zahlen, Namen und Orte sind unabdingbar, um geschichtliche Abläufe zu dokumentieren. Zahlreiche Dynastien, Fürsten und Königsgeschlechter markieren Epochen in der Geschichte des Römischen Reiches zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert.

Doch viel packender, ja im wahrsten Sinne des Wortes begreiflicher, nachvollziehbarer wird Geschichte, wenn man analysiert, wie z. B. die Menschen dieser Zeit gekleidet waren, was und wie sie aßen, welches Handwerk ausgeübt wurde und wer mit wem Handel trieb. Die Arbeitsabläufe des täglichen Lebens wie Kochen, Feldarbeit, Möbelbau oder die Jagd sind Steine im Mosaik unserer Geschichte. Erst durch archäologische Funde wurden geschichtliche Hintergründe für den Menschen des 21. Jahrhunderts praktisch anschaulich. Tauchen Sie mit unserem Experten Stephan Wester ab in das Leben vor ca. 1000 Jahren. Aus Holz und Horn, Knochen und Feuerstein, Leder und Pergament, Birkenwachs und Pech können Sie Gebrauchsgegenstände des Hochmittelalters anfassen und verschiedene Methoden ausprobieren. Da geht so manchem ein Licht auf und brennende Fragen tauchen auf, die Stephan gern beantworten wird.

Wegen des Corona-Virus wurden alle Besichtigungen im März und April 2020 sowie der Offene Sonntag im April, der für den 19. geplant war, abgesagt. Das heißt, wir suchen einen neuen Termin und werden Sie rechtzeitig hierüber informieren. Freuen Sie sich schon jetzt darauf, das Mittelalter mit Stephan Wester zu erleben.

Was gibt es sonst noch an Terminen?

Alle Termine sehen