Das war das Kappes schaben 2021

Ein sonniges Herbstwochenende bescherte uns einen gelungenen Brauchtumstag: Kappesschaben im „KampsPitter“ war angesagt!

70 Weißkohlköpfe warteten auf ihre Verarbeitung. Viele fleißige Hände hatten für die einzelnen Arbeitsgänge alles vorbereitet.

Der große Hobel stand parat, ebenso der Stampfer, die Gewürze und die Tontöpfe. Die sehr festen Kohlköpfe brauchten ordentlich men-Power, um Saft austreten zu lassen.

Günter, Heinrich und Kai hatten die meiste Ausdauer und Monika schaute prüfend in den Bottich, ob das Kraut geeignet war, um dann mit Gewürzen in den entsprechenden Döppen geschichtet zu werden. Jetzt ruht das geschabte Kraut in den Tontöpfen, mit Tüchern abgedeckt und mit Steinen beschwert in unserem Schusterhaus.

Einen Teil der Kohlköpfe haben Mara und Rosa bereits am Samstag geschabt und Elisabeth Brähler hatte erneut davon drei leckere Varianten von Krautsalat zubereitet; einmal mit Kümmel und Speck, dann mit Paprika und einmal mit Ananas und Äpfeln – alles köstlich!

So konnten unsere Besucher und vor allem die Helfer sich stärken und den Nachmittag bei einem Kaffee oder Bier in der Sonne ausklingen lassen.

Ein herzliches DANKESCHÖN allen Beteiligten und dem großzügigen Spender der Weißkohlköpfe, dem Spargelhof im Hauserbusch, Danke der Familie Meyer!

Was gibt es sonst noch an Terminen?

Alle Termine sehen