Die Entwicklung des Corona-Virus bleibt bei uns im Blickfeld, Veränderungen können sich täglich ergeben und wir entscheiden dann, ob unser Fest am 1. Mai stattfinden kann, was wir natürlich sehr hoffen.

Liebe Heimatfreunde*Innen,
wir alle kennen und pflegen unsere Brauchtumsfeste. So auch das traditionell festliche Maifest,
das bei den Heimat- und Geschichtsfreunden regelmäßig am 1. Mai stattfindet.

Im Laufe der Kulturgeschichte hat dieses Fest in verschiedenen Gesellschaften ganz verschiedene Formen angenommen. In vielen Regionen steht es in Verbindung mit der Aufstellung eines Maibaumes. Im rheinländischen Maibrauchtum wird das Maifest meist von Vereinen in einem Festzelt oder großem Saal – oft als Kirmes – veranstaltet. Im Mittelpunkt steht dabei oftmals ein Maikönigspaar oder allein eine Maikönigin.

Eng verbunden mit dem Maifest ist – regional auch unterschiedlich – ein bestimmtes Getränk, früher als Maitrank bezeichnet. Am bekanntesten ist die Maibowle, ein Mix von Wein und Sekt, der mit frischen Maikräutern angereichert wird; in Ostpreußen gab es eine Variante mit dunklem Bier und Schnaps. Maibock ist eine spezielle Biersorte, die zwar im Mai gebraut wird, aber nicht in direkter Verbindung mit Maifesten steht, dort aber auch gerne getrunken wird.

Wir beginnen
am Freitag, 1. Mai 2020, um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in Mundart
im Forum des St.-Bernhard-Gymnasiums (ehem. Klosterkirche).

Gern erwarten wir Sie und Ihre Freunde*Innen zu unserem Festtag,
der nach dem Gottesdienst auf dem Gelände unseres Museums „KampsPitter“ im Oetkerpark im Willicher Ortsteil Schiefbahn
mit Musik und Handwerk stattfinden wird.

Das nette Beisammensein beinhaltet natürlich auch Essen und Getränke!

Wir freuen uns auf Sie – bis dahin verbleiben wir
mit herzlichen Grüßen im Namen des Vorstandes

Was gibt es sonst noch an Terminen?

Alle Termine sehen